www.textkommunikation.de

Weil Sie etwas zu sagen haben !

Arbeitsweise

Wenn ich für Sie im Textbereich tätig werde, so gibt es bei allen Unterschieden zwischen den verschiedenen Textarten und Aufgabenstellungen doch einige Gemeinsamkeiten, was den Arbeitsablauf betrifft:Mail schreiben oder mich anrufen (Tel: 030-39 10 50 30).
Aber Sie können mir natürlich auch einen Brief schreiben oder ein Fax schicken. Die Anschrift und Faxnummer finden Sie
hier.
Sobald Sie mir geschrieben haben, werde ich mich bei Ihnen melden, und wir vereinbaren einen Termin für unser -> Vorgespräch.

Bevor irgendetwas geschieht, müssen Sie natürlich mit mir Kontakt aufnehmen (-> Erstkontakt).

Erstkontakt
Den ersten Schritt müssen Sie tun. Das können Sie gleich jetzt machen, indem Sie mir z.B. eine

Vorgespräch
Hier legen wir die Karten auf den Tisch: Wir lernen uns persönlich kennen und stecken die Grenzen für Ihr Projekt ab.
Am Ende dieses (für Sie natürlich unverbindlichen und kostenlosen) Vorgesprächs können wir vielleicht schon die gewünschten Ziele weiter konkretisieren. Anhand der aus dem Vorgespräch gewonnenen Informationen erstelle ich Ihnen ein -> schriftliches Angebot.

Schriftliches Angebot
Sie erhalten von mir ein schriftliches Angebot über die von Ihnen gewünschten Dienstleistungen sowie über den Kosten- und den Zeitrahmen des Projekts. Wenn Sie mit dem Inhalt des Angebots einverstanden sind, schicken Sie es unterschrieben an mich zurück. Am besten schicken Sie mir gleichzeitig Ihr schriftliches -> Briefing.

Briefing
Sie fassen kurz schriftlich zusammen, womit Sie mich beauftragen.
Sie formulieren die Rahmenbedingungen des Projekts und geben mir möglichst genaue Zielvorgaben, die durch die Textarbeit erreicht werden sollen.
Das Briefing dient uns beiden als Sicherheit und Kontrollorgan:
Hier steht schwarz auf Weiß, was gemacht werden soll. – Eine gute Basis für den nächsten Schritt: die -> Konzeption.

Konzeption
Nun liegt es an mir, aus den von Ihnen erhaltenen Vorgaben ein vernünftiges Konzept zu entwickeln.
Erst wenn der Rahmen stimmt, kann ich an die nächste Phase gehen, die Erstellung des -> Rohtextes.

Rohtext (1. Fassung)
Aus den mir zur Verfügung stehenden Informationen werde ich dann einen Text fertigen, der den Vorgaben des Briefings entspricht und auch in die erdachte Konzeption passt.
Am Text selbst werde ich noch nicht zuviel herumfeilen; es handelt sich ja um die 1. Fassung und die bedarf sicher noch einiger -> Korrekturen.

Korrekturen
Wenn der Rohtext steht, bekommen Sie die Möglichkeit, das Ganze kritisch zu prüfen.
Sind wir auf dem richtigen Weg? – Oder ist hier und da etwas schief gegangen, weil es Missverständnisse gab?
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Fehler aus der Welt zu schaffen, und dann geht’s weiter mit der Arbeit! Danach kommt die -> 2. Fassung.

2. Fassung
Hier sollte nicht mehr viel verändert oder umgeworfen werden.
Das Ziel ist klar, der Weg dorthin ebenfalls.
Grammatikalische Fußangeln und Holpersteine bei den Formulierungen werden beseitigt, und am Ende steht der fertige Text.

Abschlussgespräch
Die Arbeit ist getan: Der fertige Text liegt vor, und das Projekt kann abgeschlossen werden.
Oft ist der Abschluß eines Projekts aber auch nur der Beginn eines neuen, noch umfassenderen Projekts.
Selbstverständlich werde ich auch dann für Sie da sein, und wir treffen uns wieder zu einem unverbindlichen -> Vorgespräch.

Suche

Feed abonnieren

Herzlich willkommen!

Mein Name ist Ralph Krüger.

Ich lebe in Berlin und arbeite seit 1990 als freiberuflicher Texter und Text-Dienstleister für verschiedene Auftraggeber aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Politik.

Ich erstelle, optimiere und betreue Ihre Textinhalte.

Auf dieser Website finden Sie einen kurzen Überblick über meine Dienstleistungen.